Exportkontrolle für Newcomer - Eine Kooperationsveranstaltung mit dem Bundesanzeiger Verlag

Grundlagenwissen und Tipps für die praktische Umsetzung im Unternehmen
  • 1 Seminar
  • 2 Teilnehmerdaten
  • 3 Übersicht
2019-33
Das Thema Exportkontrolle kennen Sie nur aus den Nachrichten, wenn von Russland, Ukraine-Krise, Syrien oder dem iranischen Atomprogramm die Rede ist. Nun sind Sie beruflich von diesem Thema betroffen, weil Ihr Unternehmen in diese Regionen liefert oder Ihr Kunde von Ihnen Aussagen zu Dual-Use-Gütern verlangt?
Wenn Sie sich einen ersten Überblick über die Bestimmungen der Exportkontrolle verschaffen wollen, dann ist dieses neue Seminar für Sie genau das Richtige.
Wir vermitteln Ihnen in unserem Grundlagenkurs, welche Bedeutung die Regelungen zur Ausfuhrkontrolle haben, wie Sie diese im Alltag bewältigen können und damit die Risiken von Verstößen für sich persönlich und für Ihr Unternehmen minimieren.
Das Thema Exportkontrolle ist sehr sensibel, da ein Fehlverhalten mit empfindlichen Strafen geahndet wird und das Image eines Unternehmens beschädigt werden kann. Daher sind grundlegende Kenntnisse über bestehende Beschränkungen die Voraussetzung dafür, dass Ihr Unternehmen vor diesen Gefahren geschützt ist.
Themenübersicht:
Die folgende Übersicht enthält eine Auswahl der Themenbereiche, die im Seminar behandelt werden sollen. Durch aktuelle Rechtsänderungen können sich Verschiebungen in den Schwerpunkten ergeben.
- Systematik der Exportkontrolle
- Verbote hinsichtlich Personen (Sanktionslisten, Terrorismus-Verordnungen)
- Verbote und Beschränkungen hinsichtlich Gütern
- Überblick über die Güterlisten DE und EU mit Beispielfällen (Ausfuhrliste, EG-Dual-Use-Verordnung)
- Beschränkungen bei militärischer oder nuklearer Verwendung (Kurzübersicht)
- Ausfuhrgenehmigungen – Arten, Antragsstellung, Vereinfachungen
- Verantwortlichkeiten und Organisation im Unternehmen
- Kurzüberblick in die US-(Re-)Exportkontrolle
- Diskussion von Einzelfragen der Teilnehmer

IHR NUTZEN
- Sie erhalten einen ersten Überblick über die wichtigsten Grundlagen in der Exportkontrolle.
- Das Seminar hilft Ihnen die Zusammenhänge der Exportkontrolle besser zu verstehen und verschafft Sicherheit bei der Ermittlung von Handlungsbedarf in der Praxis.

ZIELGRUPPE / LEVEL
Teilnehmer ohne/mit geringen Vorkenntnissen aus Zoll- und Versandabteilungen, Mitarbeiter aus Vertrieb, Service, Konstruktion.

IHR VORGESEHENER REFERENT
Ralf Jonas, Exportkontrollfachwirt (brav)®

SEMINARABLAUF
Donnerstag, 14.11.2019
09.00 Uhr Beginn
10.30 Uhr-10.45 Uhr Kaffeepause
10.45 Uhr Seminar
12.00 Uhr-13.00 Uhr Mittagspause
13.00 Uhr Seminar
14.45 Uhr-15.00 Uhr Kaffeepause
16.30 Uhr Seminarende

ORT
Bundesanzeiger Verlag GmbH
Neven DuMont Haus
Amsterdamer Straße 192
50735 Köln

ORGANISATORISCHES / ERWARTUNGEN AN DIE TEILNEHMER
Wir bauen zunehmend elektronische Medien und online verfügbare Quellen in unseren Seminaren ein. Bitte bringen Sie daher nach Möglichkeit einen internetfähigen Laptop mit zum Seminar.
Bis zwei Wochen vor Seminarbeginn können Sie Themen, fachliche Fragestellungen und Probleme einreichen, die im Forum – ggf. in kleinem Kreis – behandelt werden.
Da es sich bei der Veranstaltung um ein Kooperationsprojekt mit dem Bundesanzeiger Verlag handelt, werden Ihre Daten zu Organisationszwecken an den Bundesanzeiger Verlag weitergeben.

SEMINARGEBÜHR
Die Teilnahmegebühr beträgt 620,00 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer.
In der Seminargebühr sind enthalten:
- Umfangreiche Seminarunterlagen in Print- sowie in Onlineversion
- bav-Teilnahmezertifikat
- Seminarverpflegung (Getränke, Mittagessen, Obst und weitere Pausenverpflegung)

ANSPRECHPARTNER / BERATUNG
Sollten Sie Rückfragen zu dem Seminar haben oder sich nicht sicher sein, ob das Seminar für Sie passend ist, sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.
Ihr bav-Team
Sie erreichen uns telefonisch unter 0421 98 99 29-0, oder per Mail an kontakt@bav-seminar.net
Köln
620,00 EUR zzgl. 117,80 EUR (19,0%) MwSt.

14.11.2019 09:00 - 16:30

Anmelden