ZOLLSEMINAR AUSFUHR - Eine Kooperationsveranstaltung mit dem Bundesanzeiger Verlag

Vertiefungsseminar für die rechtssichere Arbeit bei der Ausfuhr
  • 1 Seminar
  • 2 Teilnehmerdaten
  • 3 Übersicht
2019-35
Dieses Seminar wendet sich an Mitarbeiter/innen exportorientierter Unternehmen. Sie lernen hier,
- wie Sie Ausfuhranmeldungen erstellen,
- Ihre Lieferungen auf Exportkontrollbeschränkungen überprüfen,
- Präferenzpapiere für Ihre Kunden ausstellen,
- wann Sie von der IHK ein Ursprungszeugnis benötigen und
- wie Sie vorübergehende Exporte zollgünstig abwickeln.
Auf leicht fortgeschrittenem Level werden typische Ausfuhr-Fälle besprochen und in Übungen vertieft.

Themenübersicht:
Die folgende Übersicht enthält eine Auswahl aller Themenbereiche, die im Seminar behandelt werden sollen. Durch aktuelle Rechtsänderungen können sich Verschiebungen in den Schwer¬punkten ergeben.
- Die Ausfuhr von Waren (Atl@s-Ausfuhr)
- Abwicklung im zweistufigen Verfahren
- Beteiligtenkonstellation – Ausführer, Anmelder, Vertreter, Subunternehmer
- Vereinfachungen
- Vereinfachte Verfahren
- Einstufiges Verfahren
- Zentrale Zollabwicklung
- Anknüpfung an die Exportkontrolle / Codierung / Online-Abschreibungen
- Umsatzsteuer bei der Ausfuhr (Ausfuhrnachweise)
- Die Grundzüge des Carnet ATA-Verfahrens
- Warenursprung und Präferenzen
- Nichtpräferentielle Ursprungsregelungen („IHK-Ursprung“)
- Vertiefung des Präferenzrechts
- bestehende und kommende Präferenzabkommen
- sichere Präferenzkalkulation (mit umfangreichen Übungen)
- besondere Kumulierungsvorschriften
- Förmliche Präferenznachweise
- Vereinfachungen / Bedeutung des Ermächtigten und Registrierten Ausführers
- Lieferantenerklärungen und Auskunftsblätter
- Dokumentenmanagement / Prüfung von Präferenznachweisen
- Diskussion von Einzelfragen der Teilnehmer

IHR NUTZEN
- Übersicht und Vertiefung der professionellen Ausfuhr
- Austausch im Netzwerk mit Experten aus der Verwaltung und großer Unternehmen

ZIELGRUPPE / LEVEL
Das Seminar wendet sich an Mitarbeiter/innen exportorientierter Unternehmen.
Für die Teilnahme an diesem Seminar sind erste Zollrechtskenntnisse erforderlich.

IHRE VORGESEHENEN REFERENTEN
- Dipl.-Finanzwirtin und Steuerberaterin Stefanie Schick
- Dipl.-Finanzwirt Volker Martin
- Betriebswirt Holger von der Burg


SEMINARABLAUF
Mittwoch, 25. 09.2019
09.00 Uhr Beginn
11.00 Uhr Kaffeepause
12.30 Uhr Mittagspause
15.30 Uhr Kaffeepause
17.00 Uhr Seminarende (1. Tag)
Donnerstag, 26.09.2019
09.00 Uhr Beginn
10.30 Uhr Kaffeepause
12.30 Uhr Mittagspause
15.30 Uhr Kaffeepause
17.00 Uhr Seminarende (2. Tag)
Freitag, 27.09.2019
09.00 Uhr Beginn
10.00 Uhr Kaffeepause
13.00 Uhr Seminarende

ORT
Bundesanzeiger Verlag GmbH
Neven DuMont Haus
Amsterdamer Straße 192
50735 Köln

ORGANISATORISCHES / ERWARTUNGEN AN DIE TEILNEHMER
Wir bauen zunehmend elektronische Medien und online verfügbare Quellen in unseren Seminaren ein. Bitte bringen Sie daher nach Möglichkeit einen internetfähigen Laptop mit zum Seminar.
Bis zwei Wochen vor Seminarbeginn können Sie Themen, fachliche Fragestellungen und Probleme einreichen, die im Forum – ggf. in kleinem Kreis – behandelt werden.
Da es sich bei der Veranstaltung um ein Kooperationsprojekt mit dem Bundesanzeiger Verlag handelt, werden Ihre Daten zu Organisationszwecken an den Bundesanzeiger Verlag weitergeben.

SEMINARGEBÜHR
Die Teilnahmegebühr beträgt 1.290,00 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer.
In der Seminargebühr sind enthalten:
- Umfangreiche Seminarunterlagen in Print- sowie in Onlineversion
- bav-Teilnahmezertifikat
- Seminarverpflegung (Getränke, Mittagessen, Obst und weitere Pausenverpflegung)

ANSPRECHPARTNER / BERATUNG
Sollten Sie Rückfragen zu dem Seminar haben oder sich nicht sicher sein, ob das Seminar für Sie passend ist, sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.
Ihr bav-Team
Sie erreichen uns telefonisch unter 0421 98 99 29-0, oder per Mail an kontakt@bav-seminar.net
Köln
1290,00 EUR zzgl. 245,10 EUR (19,0%) MwSt.

25.09.2019 09:00 - 27.09.2019 13:00

Anmelden