CRASHKURS ZOLL

Basis-Seminar für den sicheren Umgang mit Zollvorschriften bei der Import- und Exportabfertigung
  • 1 Seminar
  • 2 Teilnehmerdaten
  • 3 Übersicht
2019-41
Das Geschäft Ihres Unternehmens ist gewachsen? Globalisierung und Kostendruck haben dazu geführt, dass Sie Waren importiert oder Kunden im Ausland dazu gewonnen haben? Die Zollabwicklung wurde bisher durch einen Dienstleister gegen Vergütung erledigt? Einen Teil der Zollabfertigung haben Sie selbst erledigt ohne genau zu wissen, warum, wieso und weshalb Förmlichkeiten und Formulare abzugeben sind?
Die Zollabfertigung haben unterschiedliche Abteilungen in Ihrem Unternehmen nebenbei mit erledigt?
Sie haben Zollfachkräfte im Unternehmen, das Team wird aber durch neue Mitarbeiter/innen verstärkt?
Der Crashkurs Zoll bietet die Möglichkeit, solides Grundwissen für die Arbeit in der Zollabteilung zu erlernen. Die rechtlichen und praktisch-technischen Rahmenbedingungen (insbesondere die Abfertigungspraxis mit Atlas) werden in diesem Crash-Kurs fundiert, systematisch und konsequent praxisorientiert dargestellt und mit Übungsfällen für die sofortige Praxisumsetzung aufbereitet.
In diesem Seminar erlernen Sie, welche zollrechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten, Einsparpotentiale und Vereinfachungen das Zollrecht bietet, was in den Zollprozessen am wichtigsten ist und welche Rechtspflichten wen treffen.
Das Seminar bietet zudem die Möglichkeit, Basiswissen für die Teilnahme an weiteren Berufsqualifizierungen, darunter vor allem unser Zollfachwirte bav-Programm, zu schaffen. Selbstverständlich sind die Seminarinhalte auf die neuen Vorschriften des Unionszollkodex ausgerichtet.
Themenübersicht:
Die folgende Übersicht enthält eine Auswahl aller Themenbereiche, die im Seminar behandelt werden sollen. Durch aktuelle Rechtsänderungen können sich Verschiebungen in den Schwer¬punkten ergeben.
- Aufbau des Zollrechtes
- Rechtssystematische Grundlagen
- Die Zolltarifnummer
- Der Warenursprung
- Der Zollwert
- Verbringen von Waren, Gestellung und vorübergehende Verwahrung
- Die Überführung von Waren in ein Zollverfahren (freier Verkehr, besondere Verfahren)
- Das Ausfuhrverfahren
- Die Abgabe von Zollanmeldungen
- Rechte und Pflichten im Zollabfertigungsprozess
- Die praktischen Zollabfertigungsabläufe
- Diskussion von Einzelfragen der Teilnehmer


IHR NUTZEN
- Erlenen von solidem Basiswissen für die Arbeit in einer Import- oder Exportabteilung
- Einen ersten Überblick über das Zollrecht
- Netzwerkaufbau
- Individuelle Fragestellungen können gerne mitgebracht werden
- Gute Vorbereitung zur Teilnahme am Zollfachwirt (brav)®

ZIELGRUPPE / LEVEL
Das Seminar richtet sich an Unternehmen, die Im- und Exporte abwickeln müssen. Es ist für neue Mitarbeiter/innen in der Zollabteilung konzipiert, die schnell und konzentriert die wesentlichen Rahmenbedingungen für die praktische Arbeit in der Zollabteilung benötigen.
- Für die Teilnahme an diesem Seminar sind keine Zollrechtskenntnisse erforderlich.

IHR VORGESEHENE REFERENTEN
Mitarbeiter der Verwaltung

SEMINARABLAUF
Mittwoch, 05.06.2019
09.00 Uhr Beginn, Einführung in die Grundlagen des Zollrechts mit den Schwerpunkten Zolltarif und Ursprungsrecht
12.00 Uhr - 12.15 Uhr Kaffeepause
12.15 Uhr - 13.00 Uhr Fortsetzung Zolltarif und Ursprungsrecht
13.00 Uhr - 14.00 Uhr Mittagspause
14.00 Uhr - 17.30 Uhr Die Zollabwicklung mit besonderen Zollverfahren mit Schwerpunkt auf die Nutzung der aktiven Veredelung, des Zolllagerverfahrens, der vorübergehenden Verwendung
17.30 Uhr Seminarende (1. Tag)

Donnerstag 06.06.2019
08.30 Uhr – 10.30 Uhr Die Importabwicklung mit den Schwerpunkten auf der Warenerfassung (SumA), vorübergehende Verwendung, Überlassung zum freien Verkehr mit Standartzollanmeldung, Nutzung des Unionsversandverfahren
10.30 Uhr – 10.45 Uhr Kaffeepause
10.45 Uhr – 12.30 Uhr Fortsetzung der Importabwicklung
12.30 Uhr – 13.30 Uhr Mittagspause
13.30 Uhr – 15.30 Uhr Zollrechtliche Exportabwicklung: Ausfuhrverfahren mit Atlas-AES, Vereinfachte Anmeldeverfahren und Exportkontrollrechtliche Grundlagen
15.30 Uhr – 15.45 Uhr Kaffeepause
15.45 Uhr – 16:30 Uhr Zollwertrechtliche Grundlagen mit Schwerpunkt auf der Transaktionswertmethode
16.30 Uhr Seminarende

ORT
bav- Bremer Außenwirtschafts- und Verkehrsseminare GmbH
Hillmannstraße 2a, 28195 Bremen

HOTEL
Sie können in unmittelbarer Nähe unseres Veranstaltungszentrums Hotelzimmer buchen.
Unter folgendem Link finden Sie eine Auswahl von Partnerhotels mit vergünstigten Konditionen.
www.bav-seminar.net/service

ORGANISATORISCHES / ERWARTUNGEN AN DIE TEILNEHMER
Wir bauen zunehmend elektronische Medien und online verfügbare Quellen in unseren Seminaren ein. Bitte bringen Sie daher nach Möglichkeit einen internetfähigen Laptop mit zum Seminar.
Bis zwei Wochen vor Seminarbeginn können Sie Themen, fachliche Fragestellungen und Probleme einreichen, die im Forum -ggf. in kleinem Kreis- behandelt werden.

SEMINARGEBÜHR
Die Teilnahmegebühr beträgt 890,00 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer.
In der Seminargebühr sind enthalten:
- Umfangreiche Seminarunterlagen in Print- sowie in Onlineversion
- bav-Teilnahmezertifikat
- Seminarverpflegung (Getränke, Mittagessen, Obst und weitere Pausenverpflegung)

ANSPRECHPARTNER / BERATUNG
Sollten Sie Rückfragen zu dem Seminar haben oder sich nicht sicher sein, ob das Seminar für Sie passend ist, sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.
Ihr bav-Team
Sie erreichen uns telefonisch unter 0421 98 99 29-0, oder per Mail an kontakt@bav-seminar.net
Bremen
890,00 EUR zzgl. 169,10 EUR (19%) MwSt.

05.06.2019 09:00 - 06.06.2019 16:30

Anmelden