GRUNDLAGENWISSEN EINFUHR

Basis-Seminar für den sicheren Umgang mit Zollvorschriften bei der Importabfertigung -Eine Kooperationsveranstaltung mit der Reguvis Fachmedien GmbH -
  • 1 Seminar
  • 2 Teilnehmerdaten
  • 3 Übersicht
2020-19
Die Einfuhr von Waren in die Europäische Union wird durch die Zollverwaltungen der jeweiligen Mitgliedstaaten überwacht und abgewickelt. Grundsätzlich entstehen beim Import von Waren aus dem Drittland Einfuhrabgaben. Diese können jedoch in einigen Fällen durch die Wahl eines entsprechenden Zollverfahrens reduziert bzw. komplett gespart werden. Aber auch anderweitige Verfahrensvereinfachungen können die Zollabfertigung erleichtern und beschleunigen. Allerdings ist die Nutzung von diesen Erleichterungen auch meist an Auflagen gebunden: der Wirtschaftsbeteiligte muss für die Anwendung u. a. die Prozesse im Unternehmen entsprechend organisieren und dokumentieren.
Ein wichtiger Baustein bei der Einfuhrabfertigung ist die Zolltarifnummer. Hinter ihr verbirgt sich der Zollsatz. Aber auch Verbote und Beschränkungen, die einfuhrseitig bestehen können, sind hier verschlüsselt. Bei der Ermittlung der richtigen Zolltarifnummer sind entsprechende rechtliche Vorschriften zu berücksichtigen.
Häufig werden externe Dienstleister mit der Zollabfertigung beauftragt, da das notwendige Know-how im eigenen Unternehmen fehlt. Fundiertes Wissen ist hier aber unerlässlich, da die zollrechtlichen Pflichten den Vertretenen treffen und somit auch die Tätigkeit des Dienstleisters überprüft werden muss. Die Beachtung der komplexen Vorschriften im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht stellt viele Unternehmen vor Herausforderungen.
Dieses Seminar bietet Ihnen einen Einstieg in die Praxis der Einfuhrabwicklung. Anhand von praxisnahen Übungsfällen werden Ihnen die Abläufe einfach erklärt, um Einblick und solides Basiswissen für den Berufsalltag zu erlangen. Daneben wird erläutert wie zollrechtliche Abwicklungen gestaltet werden können und welche rechtlichen Risiken & Pflichten vorherrschen.

Themenübersicht:

Die folgende Übersicht enthält eine Auswahl aller Themenbereiche, die im Seminar behandelt werden sollen. Durch aktuelle Rechtsänderungen können sich Verschiebungen in den Schwerpunkten ergeben.
− Überblick Zollvorschriften und Begriffsbestimmungen
− von der Warenerfassung bis zur Überlassung in den
freien Verkehr (inkl. Versand)
− Standardverfahren / Vereinfachte Verfahren
− Zollanmeldung
− Stellvertretung und Outsourcing
− Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter / AEO
− Einreihen in den Zolltarif / verbindliche Zolltarifauskunft
− Zollbefreiungen
− Zollpräferenzen beim Import
− Besondere Verfahren (Lagerung, Veredlung, Verwendung)
− Korrekturmöglichkeiten bei fehlerhaften Abgabenbescheiden
− Diskussionen von Einzelfragen der Teilnehmer
− Einführung Zollwert / Berechnung der Einfuhrabgaben
o Berechnungsmethoden Zollwert, insbes. Transaktionswertmethode
o Bestimmung Einfuhrumsatzsteuer

IHR NUTZEN
- Sie erfahren in unserem Seminar die Grundzüge der importseitigen Themen.
- Daneben hilft es Ihnen die Zusammenhänge bei der Einfuhr besser zu verstehen, um somit Sicherheit in der alltäglichen Praxis zu erlangen.
- Zudem erhalten Sie ein solides Grundverständnis für die Optimierungsmöglichkeiten.

ZIELGRUPPE / LEVEL
- Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter importierender Unternehmen, die sich einen ersten Überblick hinsichtlich der Einfuhrabfertigung verschaffen möchten. Es ist speziell für Neueinsteiger in der Zollabwicklung konzipiert, die schnell und konzentriert die wesentlichen Rahmenbedingungen für die praktische Arbeit benötigen.
- Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung sind keine Kenntnisse im Zollrecht erforderlich.

IHRE VORGESEHENEN REFERENTEN
Dipl.-Finanzwirtin (FH) und Steuerberaterin Stefanie Schick, Geschäftsführerin bav GmbH
Stefan Vonderbank, Dipl.-Finanzwirt (FH)

SEMINARABLAUF
Dienstag, 23.06.2020

09.00 Uhr Beginn

10.30 Uhr Kaffeepause

13.00 Uhr Mittagspause

15.30 Uhr Kaffeepause

17.00 Uhr Seminarende (1. Tag)
Mittwoch, 24.06.2020

09.00 Uhr Beginn

10.30 Uhr Kaffeepause

13.00 Uhr Seminarende

ORT
bav-
Bremer Außenwirtschafts-
und Verkehrsseminare GmbH
Domshof 22,
28195 Bremen

HOTEL
Sie erhalten mit Ihrer Teilnahmebestätigung die Hotelempfehlungen in Köln. Dies erfolgt ca. 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn.

ORGANISATORISCHES / ERWARTUNGEN AN DIE TEILNEHMER
Wir bauen zunehmend elektronische Medien und online-verfügbare Quellen in unseren Seminaren ein. Bitte bringen Sie daher nach Möglichkeit einen internetfähigen Laptop mit zum Seminar.
 Bis zwei Wochen vor Seminarbeginn können Sie Themen, fachliche Fragestellungen und Probleme einreichen, die im Forum – ggf. in kleinem Kreis - behandelt werden.
Da es sich bei der Veranstaltung um ein Kooperationsprojekt mit der Reguvis Fachmedien GmbH handelt, werden Ihre Daten zu Organisationszwecken an die Reguvis Fachmedien GmbH weitergeben.

ANSPRECHPARTNER / BERATUNG
Sollten Sie Rückfragen zu dem Seminar haben oder sich nicht sicher sein, ob das Seminar für Sie passend ist, sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.
Ihr bav-Team
Sie erreichen uns telefonisch unter 0421 98 99 29-0, oder per Mail an kontakt@bav-seminar.net
Bremen
850,00 EUR zzgl. 161,50 EUR (19,0%) MwSt.

23.06.2020 09:00 - 24.06.2020 13:00

Anmelden