INCOTERMS 2020 IM EIN- UND VERKAUF

Grundlagenwissen und Tipps für die praktische Umsetzung im Außenhandelsunternehmen
  • 1 Seminar
  • 2 Teilnehmerdaten
  • 3 Übersicht
2020-102
Die bekanntesten standardisierten Lieferbedingungen sind die Incoterms der Internationalen Handelskammer, die seit 1.1.2020 in einer neuen Textversion in Kraft sind. Unser Referent hat als Mitglied der „ICC-Kommission für internationales Handelsrecht und Praxis“ an der Neufassung des Incoterms Textes aktiv mitgearbeitet und stellt wesentliche praktische Aspekte der Lieferbedingungen vor. Zudem ist er Herausgeber des Kommentars Incoterms 2020 und des neuen Workbook Incoterms 2020.

Eine Lieferbedingung hat generell drei wichtige Funktionen: Sie legt fest, in welchem Moment der Geschäftsabwicklung die Risiken des Warenverlusts oder der Beschädigung vom Verkäufer auf den Käufer übergehen. Sie regelt auch, welcher der beiden Geschäftspartner die Kosten der Geschäftsabwicklung (Transport, Einfuhr-/Ausfuhrabwicklung, Versicherungen) trägt und schließlich, wer sich um den Beförderungsvertrag kümmern soll. Allesamt Aspekte, die über den wirtschaftlichen Erfolg des Einkaufs / Verkaufs entscheiden können.

Themenübersicht:
Die folgende Übersicht enthält eine Auswahl aller Themenbereiche, die im Online-Seminar behandelt werden sollen.
- Allgemeine Risiken im Export-/ Importgeschäft
- Bedeutung der Lieferbedingungen / standardisierten Bedingungen aus kaufmännischer Sicht
- Besonderheiten der Incoterms
- Risikoübergang, Kostenübergang und Pflichten von Verkäufer und Käufer
- Tipps und Tricks für die Praxis
Ihr Nutzen
- Sie erhalten einen Überblick über die richtige Anwendung standardisierter Lieferbedingungen im Einkauf und Verkauf.
- Das Webinar hilft Ihnen, die Bedeutung des richtigen Einsatzes von Lieferbedingungen in der Außenwirtschaft besser zu verstehen und verschafft Sicherheit in der Praxis.
- Durch das Webinar bilden Sie sich bequem am PC im Büro oder zuhause fort und sparen Zeit und Reisekosten.
- Während des Webinars können Fragen gestellt werden, die der Referent entweder unmittelbar in seinem Vortrag und oder in einer anschließenden individuellen Antwort berücksichtigt.

ZIELGRUPPE / LEVEL
Teilnehmer ohne / mit geringen Vorkenntnissen aus den Bereichen Groß- und Außenhandel, Finanzen, Compliance, Sicherheit.

IHR VORGESEHENER REFERENT
Rechtsanwalt Prof. Dr. Christoph v. Bernstorff, Ahlers & Vogel Rechtsanwälte PartG mbB, Bremen (Team Außenhandel, für alle Fragen rund um „rechtssichere Geschäfte im Außenhandel“, www.ahlers-vogel.de).

WEBINARABLAUF
Dienstag, 13. Oktober 2020 (10.00 – 11.30 Uhr)

ORGANISATORISCHES / ERWARTUNGEN AN DIE TEILNEHMER
Sie benötigen einen internetfähigen Rechner / Laptop, von dem Sie das Training verfolgen können. Sie erhalten eine Woche vor Beginn des Webinars von uns den Link und Zugangsdaten zur Teilnahme am Webinar. Durch das Klicken auf diesen Link, einige Minuten vor Beginn des Webinars, wählen Sie sich ein und gelangen in einen virtuellen Warteraum. Sobald die Übertragung von unserem Organisator gestartet wird, nehmen Sie automatisch daran teil.
Zur Vorbereitung des Trainings erhalten Sie ca. 2 - 3 Tage vor dem Webinar, zusammen mit der Zusendung des Zugangslinks, einen Link zum Download der Präsentation als PDF-Datei.
Wir weisen Sie darauf hin, dass Ihre Emailadresse an den Anbieter des Online-Trainings weitergegeben wird, damit eine Anmeldung zu Training möglich ist.

WEBINARGEBÜHR
Die Teilnahmegebühr beträgt 149 Euro zzgl. aktuell gültige % Mehrwertsteuer.
In der Seminargebühr sind enthalten:
- bav-Teilnahmezertifikat

ANSPRECHPARTNER / BERATUNG
Sollten Sie Rückfragen zu dem Webinar haben oder sich nicht sicher sein, ob das Webinar für Sie passend ist, sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.
Ihr bav-Team
Sie erreichen uns telefonisch unter 0421 98 99 29-0, oder per Mail an kontakt@bav-seminar.net
Webinar
149,00 EUR zzgl. 23,84 EUR (16,0%) MwSt.

13.10.2020 10:00 - 11:30

Anmelden