WEBINAR: (RE-)EXPORTKONTROLLRECHT CHINA

UNSER KOMPAKTES BASISWISSEN ZUM NEUEN CHINESISCHEN (RE-)EXPORTKONTROLLRECHT
  • 1 Seminar
  • 2 Teilnehmerdaten
  • 3 Übersicht
2021-53
Zum 1. Dezember 2020 ist in China ein neues Exportkontrollgesetz in Kraft getreten. Das neue Gesetz bietet eine breitere Basis für Exportkontrollen sensitiver Güter aus China. Das müssen nicht ausschließlich sog. "Dual-Use-Güter" und/oder Militärgüter sein. Vielmehr können ausdrücklich auch andere Güter, Technologien, Dienstleistungen und Gegenstände im Zusammenhang mit dem Schutz nationaler Sicherheitsinteressen kontrolliert werden. Überdies können auf Basis dieses Gesetzes auch (Re-)Exportkontrollen für chinesische Güter außerhalb Chinas etabliert werden.

Es zeichnen sich damit in China ähnliche Entwicklungen ab, wie in den aufkommenden zusätzlichen (Re-)Exportkontrollen der US-Amerikaner für sogenannte “emerging/foundational technologies”. In Bezug zu den auch weiterhin zu erwartenden protektionistischen US-Maßnahmen (Stichwort: Huawei) steht auch die neue chinesische Sanktionsliste, die "Unreliable Entity List". Der erst zu Ende des Gesetzgebungsprozesses eingeführte Art. 48 erlaubt überdies ausdrücklich gegenseitige Maßnahmen gegen Länder, deren Ausfuhrkontrollmaßnahmen „die nationale Sicherheit und die nationalen Interessen der Volksrepublik China gefährden“.

Themenübersicht:
Die folgende Übersicht enthält eine Auswahl aller Themenbereiche, die im Webinar behandelt werden sollen. Durch aktuelle Rechtsänderungen können sich Verschiebungen in den Schwerpunkten ergeben.
- Einführung in die PCR-(Re-)Exportkontrolle (Entstehung, Grundbegriffe, zuständige Behörden etc.)
- Aufbau des chinesischen (Re-)Exportkontrollrechts
- Ausführende Vorschriften / Leitlinien zum Gesetz (soweit implementiert)
- Genehmigungspflichten
- (Antrags-)Verfahren (soweit implementiert)
- Aktuelle Entwicklungen in der praktischen Ausgestaltung
- Querbezüge zum US-(Re-)Exportkontrollrecht

IHR NUTZEN
- Sie erlernen die wesentlichen Grundlagen des chinesischen (Re-)Exportkontrollrechts und verstehen, in welchen Konstellationen sich Auswirkungen auf Ihr Unternehmen ergeben bzw. ergeben werden.
- Sie werden auf den neusten Stand der aktuellen (auch rechtspolitischen) Entwicklungen gebracht, um auch absehbare künftige Entwicklungen für Ihre China-Geschäftsbeziehungen und deren praktische Ausgestaltung berücksichtigen zu können.
- Durch das Webinar bilden Sie sich bequem am PC im Büro oder zuhause fort und sparen Zeit und Reisekosten.
- Während des Webinars können Fragen gestellt werden, die der Referent unmittelbar in seinem Vortrag und / oder in einer anschließenden Diskussionsrunde berücksichtigt.

ZIELGRUPPE / LEVEL
- Das Webinar richtet sich an deutsche Unternehmen mit Betriebsstätten/Niederlassungen oder Tochterunternehmen in China, aber auch an (Re-)Exporteure technologischer chinesischer Güter.
- Für die Teilnahme an diesem Webinar sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

IHR VORGESEHENER REFERENT
Stefan Dinkhoff, Rechtsanwalt, Möllenhoff Rechtsanwälte

ABLAUF
Donnerstag, 11.03.2021 (09:00 bis 10:30 und 11:00 bis 12:00 Uhr)

ORGANISATORISCHES / ERWARTUNGEN AN DIE TEILNEHMER
Bis zwei Wochen vor Webinar-Beginn können Sie Themen, fachliche Fragestellungen und Probleme einreichen, die im Training - -ggf. in kleinem Kreis- behandelt werden.
Sie benötigen einen internetfähigen Rechner / Laptop, von dem Sie das Training verfolgen können. Sie erhalten eine Woche vor Beginn des Webinars von uns den Link und die Zugangsdaten zur Teilnahme am Webinar. Durch das Klicken auf diesen Link, einige Minuten vor Beginn des Webinars, wählen Sie sich ein und gelangen in einen virtuellen Warteraum. Sobald die Übertragung von unserem Organisator gestartet wird, nehmen Sie automatisch daran teil.
Wir weisen Sie darauf hin, dass Ihre Emailadresse an den Anbieter des Online-Trainings weitergegeben wird, damit eine Anmeldung zum Training möglich ist.

WEBINARGEBÜHR
Die Teilnahmegebühr beträgt 149,00 Euro zzgl. aktuell gültige Mehrwertsteuer.
In der Gebühr sind enthalten:
- Umfangreiche Unterlagen zum Download auf unserer Internetseite
- bav-Teilnahmezertifikat

ANSPRECHPARTNER / BERATUNG
Sollten Sie Rückfragen zu dem Webinar haben oder sich nicht sicher sein, ob das Webinar für Sie passend ist, sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.
Ihr bav-Team
Sie erreichen uns telefonisch unter 0421 98 99 29-0, oder per Mail an kontakt@bav-seminar.net
Webinar
149,00 EUR zzgl. 28,31 EUR (19,0%) MwSt.

11.03.2021 09:00 - 12:00

Anmelden